Ein erfolgreicher erster Chronic Care Congress

Ein erfolgreicher erster Chronic Care Congress

Die Deutsche Arzt AG war am 12. und 13. Juni als Aussteller und Unterstützer beim ersten Chronic Care Congress dabei. Das Event fand im Bochumer RuhrCongress statt und verfolgte vor allem das Ziel, für die Thematik von Chronischen Erkrankungen zu sensibilisieren sowie den Austausch zwischen Medizin, Politik und Management zu fördern. Im interdisziplinären Stil wurden Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen gehalten.

 

Kongressmodul zum Thema „Bewegungsapparat – Chronischer Rückenschmerz“

Andrea Niehaus aus der Bereichsleitung der Unternehmensentwicklung der Deutschen Arzt AG erklärte in einleitenden Worten das Ziel der Veranstaltung: Möglichst viele Professuren auf einem gemeinsamen Event vereinen. In diesem Rahmen soll ein Austausch zwischen Physiotherapeuten, Ärzten, Managementgesellschaft und Kostenträgern stattfinden, um neue Ideen für zukünftige Entwicklungen zu generieren. In diesem Sinne fand zuerst ein informatives Forum statt, dem sich ein von Statements geleiteter Workshop anschloss.

 

Facettenreiche Perspektive durch Vorträge aus allen Bereichen

Die Vorträge im Forum entstammten aus den verschiedensten Bereichen. Prof. Dr. Monika Hasenbring aus der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie an der Ruhr Universität Bochum lieferte den Eröffnungsvortrag. Sie versorgte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit wichtigen Grundinformationen und wies vor allem auf das bio-psycho-soziale Modell hin. Außerdem betonte sie, wie entscheidend eine schnelle Behandlung innerhalb der ersten Monate bei chronischen Rückenschmerzen sei. Thomas Jaschinski-Weber sprach als Vertreter der DAK Gesundheit und Vertragsmanager der Besonderen Versorgung in der Landesvertretung NRW über aktuelle Krankheitszahlen sowie Kosten zum Thema Rückenschmerz. Er betonte insbesondere die Wichtigkeit von Prävention und Betrieblichem Gesundheitsmanagement. Dr. med. Johannes Flechtmacher – Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Präsident des BVOU – informierte über den multifaktoriellen Charakter von Rückenschmerzen und wies auf die Notwendigkeit von strukturierten und selektiven Versorgungsverträgen hin.

Vorträge von Vertretern der Deutschen Arzt AG

Nach der Vorstellung der Facharzt- und Krankenkassenperspektive hielt Andreas Dohm als praktizierender Physiotherapeut, Dozent sowie Vertriebsmanager der Deutschen Arzt AG einen Vortag aus der physiotherapeutischen Sicht. Er informierte über Probleme wie den Fachkräftemangel, die unzureichende Akademisierung sowie uneinheitliche Vergütung. Als Lösungsvorschlag schlug Herr Dohm eine multimodale Versorgung mit flächendeckender Integration der Physiotherapie in Versorgungsverträge vor. Im Anschluss daran stellte Andrea Niehaus mit „meinRückenCoach“ ein innovatives Konzept vor, was einen multimodalen Ansatz von Schmerz-, Physio- und Psychotherapie sowie eine langfristige und nachhaltige Betreuung des Patienten ermöglicht. Frau Niehaus betonte, dass durch die gezielte und effektive Versorgung nicht nur Kosten eingespart, Arbeitsunfähigkeit sowie stationäre Aufenthalte verringert werden können, sondern vor allem auch die Lebensqualität der Patienten deutlich gesteigert werden könne.

 

Ein erfolgreicher Workshop

Der sich dem Forum anschließenden Workshop war in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg. Moderiert von Andrea Niehaus und dem Projektmanager der MedEcon Ruhr GmbH Dr. Christoph Monfeld startete der Workshop mit Statements aus verschiedenen Bereichen. Arnd Jäger ist Mitbegründer von dem therapeutischen online-Konzept „webPrax“ und vertrat die psychotherapeutische, digitale Position bezüglich der Behandlungskonzepte bei chronischem Rückenschmerz. Dr. med. Jörg Ansorg lieferte als Geschäftsführer des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) die Perspektive der Ärzte und stellte die Vorteile der Patienteninformationsplattform www.orthinform.de vor. Jerry Panten vertrat als Bereichsleiter des Therapiemanagements von der NOVOTERGUM GmbH den Standpunkt eines praktizierenden Physiotherapeuten und Therapiemanagers. Zudem war Marianne Hagen als eine von chronischen Rückenschmerzen Betroffene vor Ort, um die Patientensicht und Selbsthilfe Gruppen zu vertreten.

Dank der vielseitigen Perspektiven der beteiligten Akteure lieferte der Workshop einen geeigneten Rahmen für einen interdisziplinären Austausch zwischen Experten. Durch die gute Kommunikation zwischen Physiotherapeuten, Ärzten, Krankenkassenvertretern und Patienten haben sich die wichtigsten Aspekte zum Thema chronischer Rückenschmerz deutlich herausgestellt. Insbesondere das frühzeitige Ergreifen von Maßnahmen sowie die Zusammenarbeit der Beteiligten wurde betont. Als essenzielle Instrumente für zukünftige Entwicklungen wurden Disease-Management-Programme sowie digitale Lösungen genannt. Abgesehen vom vielversprechenden Austausch im Workshop wurden viele wertvolle Kontakte für neue Initiativen geknüpft. Somit kann der Chronic Care Congress 2019 als voller Erfolg bezeichnet werden.

Erfreulicherweise war die Rückmeldung der Beteiligten durchweg positiv, wodurch möglicherweise weitere Veranstaltungen folgen und der Chronic Care Congress wiederholt werden könnte.

Deutsche Arzt AG auf dem ersten Deutschen Chronic Care Congress

Deutsche Arzt AG auf dem ersten Deutschen Chronic Care Congress

Dieses Jahr wird im Bochumer RuhrCongress vom 12. Bis 13. Juni zum ersten Mal der Chronic Care Congress (CCC) stattfinden. Das Ziel dieser Veranstaltung besteht zuvörderst darin, eine Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema Chronische Erkrankungen zu erreichen. Über die Aufmerksamkeit hinaus sollen außerdem durch Austausch zwischen Medizin und Politik Strukturen und Netzwerke geschaffen werden, in denen effektive Lösungsansätze und Modelle entstehen können. Die derzeitige medizinische Versorgung im Bereich von Langzeiterkrankungen ist eine Grundlage für aktuelle und langfristig essentielle Diskussionen mit zahlreichen Optionen und großem Potenzial.

Der Chronic Care Congress möchte mittels der Förderung von Initiativen vorrangig regionale Strukturen erschließen, ohne dabei jedoch bundesweite Perspektiven zu vernachlässigen. Das Konzept des Kongresses zeichnet sich vor allem durch seine interdisziplinäre und patientenorientierte Perspektive aus, ebenfalls im Fokus stehen die Digitalisierung der Medizin und damit zusammenhängende innovative Lösungsansätze.

Die Deutsche Arzt AG ist nicht nur Aussteller auf dem Kongress, sondern auch einer der Hauptveranstalter. Das primäre Anliegen besteht im Schärfen des öffentlichen Bewusstseins für das Thema Chronische Rückenschmerzen, insbesondere steht die Frage im Zentrum: „Was macht Chronische Rückenschmerzen überhaupt chronisch?“. Am Donnerstag, dem zweiten Messetag, werden von 11:30 bis 15:30 Uhr im Rahmen eines Forums mit dem Titel „Bewegungsapparat – im Fokus: Chronischer Rückenschmerz“ zahlreiche Vorträge und Workshops von Fachleuten aller Art gehalten – unter anderem von Andrea Niehaus, Prokuristin und Bereichsleiterin bei der Deutschen Arzt AG.

Weitere Informationen über den Chronic Care Congress finden Sie unter: https://chronic-care-congress.de/

Deutsche Arzt AG auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Deutsche Arzt AG auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Deutsche Arzt AG auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Morgen startet in Berlin der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. Vom 23. bis 26. November wird die Deutsche Arzt AG auf dem Kongress sowohl ihre Besonderen Versorgungskonzepte als auch die Video-Sprechstunde präsentieren.

Gerne können sich Ärztinnen und Ärzte am Stand des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie über die Leistungen der Deutschen Arzt AG informieren.

Demonstration der Video-Sprechstunde im Rahmen zweier Live-Interviews

Die Besonderheit des Messebesuchs werden zwei Live-Demonstrationen der Video-Sprechstunde im Rahmen zweier Interviews mit kooperierenden Orthopäden der Deutschen Arzt AG sein. Die Mediziner werden während der Interviews ihre Erfahrungen des Praxisalltags mit der sprechstunde.online teilen und über Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile der Video-Sprechstunde referieren. 

Am Dienstag den 23. Oktober und Mittwoch den 24. Oktober um 14 Uhr startet die Live-Demonstration am Stand des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie. Zudem werden die Video-Sprechstunden auf dem Facebook-Kanal der Deutschen Arzt AG übertragen. Damit möchte die Deutsche Arzt AG auf die vielen Möglichkeiten der Video-Sprechstunde aufmerksam machen. Mithilfe der Video-Sprechstunde verfolgt die Deutsche Arzt AG das Ziel, auf die Bedeutung digitaler Assistenzsysteme hinzuweisen. 

Neben der Video-Sprechstunde können sich Interessierte an den Messetagen auch genauer über die Besonderen Versorgungskonzepte der Deutschen Arzt AG informieren. Die effizienten Versorgungskonzepte entwickelt die Deutsche Arzt AG gemeinsam mit Orthopäden und Physiotherapeuten, um Patienten eine spezialisierte konservative Therapie bei Arthrose und Rückenschmerzen zu bieten. Die Video-Sprechstunde kann im Rahmen der Versorgungskonzepte bereits für die Zwischenuntersuchung eingesetzt werden und vereinfacht somit den persönlichen Kontakt zu den Patienten. 

Weitere Informationen zu der Besonderen Versorgung und zu der Video-Sprechstunde gibt es auf dem DKOU vom 23. bis 26. Oktober in Berlin.     

Deutsche Arzt AG entwickelt neuen online Yoga-Präventionskurs

Deutsche Arzt AG entwickelt neuen online Yoga-Präventionskurs

Deutsche Arzt AG entwickelt

neuen online Yoga-Präventionskurs

Mehr Achtsamkeit, mehr Bewegung und mehr Entspannung, das ermöglicht der neue online Yoga-Präventionskurs ABJETZT/YOGA. Entwickelt von der Deutschen Arzt AG zielt der Kurs darauf ab, Alltagsstress und psychische Belastungen auszugleichen und aktiv die Entspannung zu fördern. Der Kurs steigert zudem das Körperbewusstsein und stärkt die Eigenwahrnehmung.

Hohe Anforderungen des GKV-Spitzenverbandes erfüllt

Der ABJETZT/YOGA Präventionskurs ist ein umfangreicher nach § 20 SGB V zertifizierter Kurs. Der Kurs erfüllt die hohen Qualitätskriterien des GKV-Spitzenverbandes, weshalb Krankenkassen zwischen 80 und 100 Prozent der Kurskosten für Teilnehmer erstatten.
ABJETZT/YOGA besteht aus vielen Yogaübungen sowie Entspannungs- und Atemtechniken. Der Kurs bietet ein Gesamtkonzept, stärkt die Muskulatur und hilft, Stress besser zu bewältigen.  Er besteht aus zehn Trainingseinheiten, die in einem Abstand von einer Woche freigeschaltet werden und wird von einer zertifizierten Yogalehrerin geleitet. Alle Übungen werden professionell angeleitet, sodass Teilnehmer diese Übungen gut von Zuhause aus trainieren können. Jede bereits freigeschaltete Trainingseinheit kann von den Teilnehmern während der Kurslaufzeit wiederholt werden.
Während der zehn Trainingswochen erhalten Teilnehmer zusätzlich eine Vielzahl an theoretischen Informationen, die zum Download angeboten werden.

Geld zurück in wenigen Schritten

Sobald Teilnehmer den Kurs beendet haben, erhalten sie eine Teilnahmebescheinigung. Diese reichen sie einfach bei ihrer Krankenkasse ein und erhalten schon bald im Anschluss die Kursgebühren zurück.
Der ABJETZT/YOGA online Präventionskurs ist bereits der zweite online Präventionskurs, den die Deutsche Arzt AG entwickelt hat. Neben dem neuen ABJETZT/YOGA Kurs hat die Deutsche Arzt AG bereits den ABJETZT/FIT online Rücken-Präventionskurs entwickelt. Der ABJETZT/FIT Rücken-Präventionskurs fördert vor allem die Rückengesundheit und verbessert die körperliche Fitness. Beide Kurse sind jedoch ideal aufeinander abgestimmt. Mit ABJETZT/YOGA fördert man gezielt die Entspannung während man mit ABJETZT/FIT vor allem die körperliche Aktivität sowie die Rückengesundheit verbessert.
Teilnehmer können sich über www.abjetzt.de über die Präventionsangebote der Deutschen Arzt AG informieren.

Deutsche Arzt AG und KNAPPSCHAFT intensivieren Zusammenarbeit

Deutsche Arzt AG und KNAPPSCHAFT intensivieren Zusammenarbeit

Deutsche Arzt AG und KNAPPSCHAFT intensivieren Zusammenarbeit

Yoga fördert die Entspannung, stärkt das Körperbewusstsein und liefert Kraft für den Alltag. Genau deswegen hat die Deutsche Arzt AG nun einen online Yoga-Präventionskurs exklusiv für Kunden der KNAPPSCHAFT, entwickelt. Der Kurs gibt den Versicherten die Möglichkeit, mehr Bewegung, Entspannung und Achtsamkeit in ihren Alltag zu integrieren.
KNAPPSCHAFT-ABJETZT/YOGA (Onlinekurs) heißt der zehnwöchige Präventionskurs, der ganz einfach von Zuhause aus trainiert werden kann.

Mit Yoga vorbeugen

Der KNAPPSCHAFT-ABJETZT/YOGA (Onlinekurs) ist ein umfangreicher, nach Paragraph 20 SGB V zertifizierter Kurs, mit vielen Yogaübungen sowie Atem- und Entspannungstechniken. Der Kurs bietet ein Gesamtkonzept, stärkt die Muskulatur und hilft, Stress besser zu bewältigen. Er besteht aus zehn Trainingseinheiten, die wöchentlich für die Teilnehmer freigeschaltet werden. Zusätzlich erhalten Teilnehmer zahlreiche interessante Informationen im Downloadbereich. Alle Übungen werden von einer zertifizierten Yogalehrerin geleitet. Teilnehmer haben während der kompletten Kursdauer Zugriff auf die bereits freigeschalteten Einheiten und können alle Kursabschnitte in diesen Einheiten wiederholen.
Der Yogakurs kostet exklusiv für Kunden der KNAPPSCHAFT 80 Euro.
Sobald Versicherte den Kurs beendet haben, erhalten sie eine Teilnahmebescheinigung. Diese reichen sie einfach bei der KNAPPSCHAFT ein und erhalten im Anschluss bei regelmäßiger Teilnahme die Kurskosten vollständig zurück. Die KNAPPSCHAFT bezuschusst je Versicherten im Kalenderjahr zwei Gesundheitskurse mit bis zu 80 Euro.

Strategische Zusammenarbeit festigen

Der KNAPPSCHAFT-ABJETZT/YOGA (Onlinekurs) ist der erste Präventionskurs, den die Deutsche Arzt AG exklusiv für die KNAPPSCHAFT entwickelt hat. Mit der neuen Entwicklung des KNAPPSCHAFT-ABJETZT/YOGA (Onlinekurses) verstärken beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit und festigen ihre Kooperation.
Der neue KNAPPSCHAFT-ABJETZT/YOGA (Onlinekurs) bietet die perfekte Ergänzung zu dem ABJETZT/FIT Rücken-Präventionskurs und legt den Fokus vor allem auf die Themen Achtsamkeit und Entspannung. Der ABJETZT/FIT Präventionskurs fördert vor allem die Rückengesundheit und verbessert die körperliche Fitness. Beide Kurse sind ideal aufeinander abgestimmt. Versicherte erreichen die Kurse über https://knappschaft.abjetztyoga.de/ oder https://knappschaft.abjetzt.de/.

Zertifiziert und Zugelassen

Zertifiziert und Zugelassen

Zertifiziert und Zugelassen

Die Video-Sprechstunde der Deutschen Arzt AG (www.sprechstunde.online) wurde von der Datenschutz cert GmbH mit dem Online-Gütesiegel ips – internet privacy standards für vorbildliche Umsetzung von Datenschutzmaßnahmen ausgezeichnet. Das Zertifikat garantiert, dass die Video-Sprechstunde in den Bereichen Datenschutz, Datensicherheit und Verbraucherschutz die gesetzlichen Vorgaben gemäß Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag – Ärzte SGB V erfüllt.

Zertifizierter Videoanbieter

Ärzte und Patienten können sich über die Video-Sprechstunde austauschen und profitieren von
einer schnellen, unkomplizierten und direkten Kommunikation. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) führt sprechstunde.online nun ebenfalls als zertifizierten Videodienstanbieter auf ihrer Internetseite auf. Dadurch besteht für Ärzte die Möglichkeit, die Video-Sprechstunde anhand der entsprechenden EBM-Ziffern mit der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung abzurechnen.

Verbesserung der Zusammenarbeit

Mithilfe der Video-Sprechstunde verfolgt die Deutsche Arzt AG das Ziel, auf die Bedeutung digitaler Assistenzsysteme hinzuweisen und digitale Lösungen wie zum Beispiel online-Therapien oder online-Präventionsmöglichkeiten im orthopädischen Bereich weiterzuentwickeln und effizienter zu gestalten. Die Video-Sprechstunde wird zukünftig in konkrete Versorgungsabläufe eingebunden und pragmatisch in den Praxisalltag integriert. Das verbessert die Zusammenarbeit der Leistungserbringer und bindet Patienten aktiver und nachhaltiger in Therapien ein.

Digitalexperte- und ehemaliger Fitness-First Manager verstärkt das Team der Deutschen Arzt AG zur Digitalisierung des Gesundheitswesens

Digitalexperte- und ehemaliger Fitness-First Manager verstärkt das Team der Deutschen Arzt AG zur Digitalisierung des Gesundheitswesens

Digitalexperte- und ehemaliger Fitness-First Manager

verstärkt das Team der Deutschen Arzt AG zur Digitalisierung des Gesundheitswesens
Durch seine langjährige Managementerfahrung als Digital- und Marketingexperte bringt er die ideale Voraussetzung mit, die Digitalisierung des Gesundheitswesens gemeinsam mit der Deutschen Arzt AG voranzutreiben. Mit über 20 Jahren Tätigkeit in der Internet- und Digitalbranche verfügt er über eine profunde Erfahrung im Aufbau von internetbasierten Unternehmen und Geschäftsfeldern sowie in der Digitalisierung von Unternehmen (Digital Transformation). Unter anderem war er von 2000 bis 2008 bei der Scout24 Gruppe als Vice President Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung tätig, wo er maßgeblich am Aufbau und Erfolg der Internetmarktplätze mitgewirkt hat. Weitere Stationen waren das Online Video Start-up Stream5 (CEO) sowie Thomas Cook (Regional Director eCommerce Central Europe).

Geschäftsführer des größten deutschen Online-Fitness-Portals und Digital Chef bei Fitness First

Ab 2013 hat er als Co-Gründer und Geschäftsführer Deutschlands größtes Online-Fitness-Portal NewMoove aufgebaut, welches er schließlich Ende 2014 an Fitness First Germany verkauft hat. Dort übernahm er als Mitglied der Geschäftsleitung den Digital Bereich und war als Digital Director für die Entwicklung und Implementierung der Digitalisierungsstrategie sowie für den Aufbau des Digital-Bereiches verantwortlich. In seiner neuen Position als CDO bei der Deutschen Arzt AG kann er somit seine Erfahrungen und sein strategisches Wissen zur Implementierung neuer digitaler Produkte im Fitnessmarkt nun auch in die Gesundheitsbranche einfließen lassen. Bei der Deutschen Arzt AG stellt er sich nun einer völlig neuen unternehmerischen Herausforderung. „Besonders spannend finde ich, die Digitalisierung im Gesundheitswesen mit erfahrenen Kollegen aus dem Gesundheitsmarkt gemeinsam gestalten zu können. Die aktuelle Dynamik in dieser Branche und die Verbindung eines stark reglementierten Marktes mit innovativen Technologien bieten unfassbare Möglichkeiten. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Versorgung von Patienten und Kunden im Gesundheitssystem schneller, einfacher und effizienter zu gestalten“, so Christoph Hölzlwimmer.

Vorstand der Deutschen Arzt AG heißt Hölzlwimmer willkommen

Auch Jochen Roeser, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Arzt AG heißt Christoph Hölzlwimmer im Team der Deutschen Arzt AG herzlich willkommen. Die beiden kennen sich bereits aus der gemeinsamen Entwicklung der Online-Therapieplattform NextPhysio. „Ich freue mich, dass wir Christoph Hölzlwimmer für unser Team gewinnen konnten“, so Jochen Roeser. „Ich kenne Christoph seit vielen Jahren aus unserer Zusammenarbeit mit NewMoove. Damals haben wir in einem Joint Venture gemeinsam „NextPhysio“ entwickelt und damit die erste Plattform mit professionellen physiotherapeutischen Videos auf den Markt gebracht. Ich bin davon überzeugt, dass Christoph Hölzlwimmer die Deutsche Arzt AG mit seinen Erfahrungen, den innovativen Ideen und seinem digitalen KnowHow erheblich verstärken wird.“

BVOU und DAAG treiben Digitalisierung voran

BVOU und DAAG treiben Digitalisierung voran

BVOU und DAAG treiben Digitalisierung voran

Berlin/Essen – In Zusammenarbeit mit dem Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) e.V. etabliert die Deutsche Arzt AG (DAAG) die Video-Sprechstunde in orthopädischen Versorgungskonzepten. Video-Sprechstunden zwischen Arzt und Patient bieten zeitliche und räumliche Flexibilität und sparen Zeit und Wege. Im Rahmen des Versorgungskonzeptes „konservative Alternative bei drohenden Operationen“ der Deutschen Arzt AG kann die Zwischenuntersuchung des Orthopäden unkompliziert auch per Video-Sprechstunde stattfinden. In der ortho.sprechstunde.online wird der ebenfalls an der Versorgung beteiligte Physiotherapeut zur Steigerung der Behandlungsqualität eingebunden. Orthopäde und Physiotherapeut besprechen dabei gemeinsam mit dem Patienten per Video die weiteren Schritte der Therapie.

Zur Frühjahrstagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. vom 26. bis 28. April 2018 in Baden-Baden stellen BVOU und DAAG dieses innovative Versorgungskonzept dem Fachpublikum vor. Ab Mai können dann die Mitglieder des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie mithilfe der ortho.sprechstunde.online ihren Praxisalltag effizienter gestalten. Die Patienten können durch eine persönliche Video-Beratung während der Therapie begleitet werden. Sowohl Orthopäden als auch Patienten profitieren dabei von einer schnellen, unkomplizierten und direkten Kommunikation.

Als zertifizierter Videodienstanbieter kann die Video-Sprechstunde der Deutschen Arzt AG von Fachärztinnen und Fachärzten gemäß den Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung auch im Rahmen der Regelversorgung eingesetzt werden.

Durch Integration der Video-Sprechstunde in das persönliche Arztprofil auf Orthinform.de können BVOU-Mitglieder ohne jeden technischen Aufwand sofort mit der Nutzung dieses digitalen Dienstes beginnen. Nutzer des Portals können gezielt nach Fachärztinnen und -ärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Video-Sprechstunde suchen und diese kontaktieren.

Über den Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie

Der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) ist die berufspolitische Vertretung für mehr als 7.000 in Praxis und Klinik tätige Kollegen und Kolleginnen. Der BVOU entwickelt zum Vorteil der Patienten und des Gemeinwohls gemeinsam mit den wissenschaftlichen Gesellschaften Standards der orthopädisch-unfallchirurgischen Versorgung. Er prägt politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen und gestaltet dadurch die öffentliche Wahrnehmung seiner Mitglieder als Experten für die orthopädisch-unfallchirurgische Versorgung.

Der BVOU ist Betreiber des Portals Orthinform.de, über das sich die breite Öffentlichkeit über Erkrankungen und Behandlungsmethoden des Bewegungsapparates informieren und Experten aus Orthopädie und Unfallchirurgie in ganz Deutschland finden kann.

Über die Deutsche Arzt AG

Die Deutsche Arzt AG vernetzt als einer der ersten Leistungsanbieter in Deutschland das Gesundheitswesen mithilfe digitaler Lösungen. Dazu zählen die online-Therapie, eine online-Videosprechstunde, die digitale Gesundheitsakte und direkt abrufbare Gesundheitsleistungen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Damit gestaltet die Deutsche Arzt AG einen neuen innovativen Zugang zu Gesundheitsleistungen – schneller, unkomplizierter und effizienter, als das im heutigen Gesundheitssystem der Fall ist.

Kooperation mit der AWO

Kooperation mit der AWO

Kooperation mit der AWO

Im letzten Jahr hat die AWO erstmals in der Region Dortmund/Bochum/Gelsenkirchen das Gesundheitsticket der Deutschen Arzt AG genutzt und sich damit aktiv mit dem Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement auseinandergesetzt. Nun folgte ein erneutes Zusammentreffen zwischen der Deutschen Arzt AG, NOVOTERGUM und Führungskräften der AWO. Bei dem Treffen wurden neue Möglichkeiten rund um das Gesundheitsticket präsentiert. Mitarbeiter der AWO haben jetzt die Möglichkeit, diverse Angebote in Anspruch zu nehmen. Darunter finden sich natürlich auch viele Angebote aus der  NOVOTERGUM Produktpalette. Diese reichen von Rückenkursen vor Ort in den KITA’s über Stressberatungsseminaren bis zu unseren digitalen Produkten Next Physio und abjetzt.de.

Gastvortrag an der Sporthochschule

Gastvortrag an der Sporthochschule

Auf Einladung des wissenschaftlichen Mitarbeiters der Sporthochschule Gerrit Stassen (Mitte), präsentierten Jeannine Hauke und Matthias Ullmann bei einem Gastvortrag die digitalen Produkte der DAAG. Studierende des Studienganges Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie B.Sc., erarbeiten aktuell Konzepte für Präventionskurse im E-Health-Bereich. Im Rahmen der Veranstaltung Konzeption und Entwicklung (digitaler) Präventionsmaßnahmen, konnten Sie sich über NextPhysio und ABJETZT/FIT informieren. Auf die zahlreichen Fragen zur Konzeption und dem Zertifizierungsprozess eines digitalen Präventionskurses folgten Antworten unserer Experten aus erster Hand. Da das Seminar bei den Anwesenden auf starkes Interesse gestoßen ist, gibt es im kommenden Jahr eine Wiederholung.